Abteilungen:            

Anna-Siemsen-Schule

23.09.2016

Fachausschuss DGH in der Anna-Siemsen-Schule

Die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft (DGH) mit ihrem Fachausschuss Haushalt und Bildung hat in unserem Hause getagt.

Der Fachausschuss Haushalt und Bildung ist der Ansicht, dass es viele Bildungsthemen in der Hauswirtschaft gibt, die mit Expertinnen und Experten auf breiter Basis diskutiert werden sollten. Aus diesem Grunde  hatte der Vorstand der DGH zu einer Sitzung des Fachausschusses Haushalt und Bildung eingeladen.

Am 16. September 2016 nahmen an dieser Sitzung in der Anna-Siemsen-Schule vierzehn Expertinnen aus den Bereichen Berufsbildende Schulen, hauswirtschaftliche Unternehmen, Schulbuchverlag, zuständige Stelle und Ministerium teil.

 Die zukünftige Arbeit des Fachausschusses fokussiert den Meinungs- und Erfahrungsaustausch zu Fragen der hauswirtschaftlichen Bildung, auch um gemeinsam Stellungnahmen zu erarbeiten.

 

Welche Themen/Aufgabenstellungen will der Fachausschuss bearbeiten?

Folgende Themenschwerpunkte, die die beruflichen Tätigkeiten der Teilnehmerinnen widerspiegeln, wurden für die Arbeit im Fachausschuss genannt:

- Neuordnung der Ausbildung Hauswirtschafterin/Hauswirtschafter

- Umgang mit Migrationsschülerinnen und -schülern in der Hauswirtschaft (Göppinger Modell)

- Anpassung der Prüfungsverfahren für Migrantinnen und Migranten

- Die Stellung der Hauswirtschaft angesichts der Pflegestärkungsgesetze I+II+III

- Standortberichte - Übersicht der Berufe im Berufsfeld Hauswirtschaft

- Modularisierung

- Bekanntheitsgrad des DQR

 

Welcher Arbeitsschwerpunkt ist dringlich?

- Das Neuordnungsverfahren der Ausbildung zum/r Hauswirtschafter/in

 

Es wurde vereinbart, das Neuordnungsverfahren konstruktiv zu begleiten und die notwendigen Stellungnahmen für die DGH vorzubereiten. Möglichst im Januar 2017 soll sich eine zweitägige Sitzung des Fachausschusses mit diesem Thema befassen.

Gez. E. Wittinghofer