Abteilungen:            

Anna-Siemsen-Schule

„Ran an den Computer - Senioren entdecken den Cyberspace“

In Zusammenarbeit mit n-21 bieten wir seit 2007 PC-Kurse für Menschen ab 50 an. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass Altenpflegeschülerinnen und –schüler hier zu Lehrenden werden und ihr im Unterricht erworbenes Wissen in der Anwendung eines Textverarbeitungsprogrammes am PC und den kompetenten Umgang mit dem Internet an ältere Menschen weitergeben.

In Zusammenarbeit mit n-21 bieten wir seit 2007 PC-Kurse für Menschen ab 50 an. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass Altenpflegeschülerinnen und –schüler hier zu Lehrenden werden und ihr im Unterricht erworbenes Wissen in der Anwendung eines Textverarbeitungsprogrammes am PC und den kompetenten Umgang mit dem Internet an ältere Menschen weitergeben.

Die Teilnehmerliste ist jedes Jahr in Windeseile gefüllt. Zwischen 12 und 15 TeilnehmerInnen können wir aufnehmen, je nach Klassenstärke. Unser Lehrprinzip ist, jeweils zwei SchülerInnen unterstützen einen Teilnehmer/eine Teilnehmerin und stellen so sicher, dass eine optimale fachliche Begleitung gewährleistet ist.


Welche Lehrinhalte vermitteln wir?

Mit der Vermittlung von Grundlagenwissen wie Dateien anlegen, speichern, Texte formatieren, z.B. einen Geschäftsbrief erstellen, beginnt der PC-Kursus. Schön gestaltete Einladungen erstellen, privates Bildmaterial oder aus dem Internet gewonnenes Material  einfügen, setzen schon im Kurs erworbene und gewachsene Fähigkeiten voraus.

Die vielfältige Kommunikations- und Wissenswelt des Internet nutzen zu können, ist ein  weiterer Schwerpunkt in unserem Kursangebot und für ältere Menschen als Basis zur Teilhabe an der Welt unverzichtbar. Das Anlegen eines E-Mail-Accounts, E-Mails schreiben, formatieren und mit diversen Anhängen versehen und auf diesem Wege die sozialen Kontakte zu erhalten oder zu erweitern, auch bei eventuellen Mobilitätseinschränkungen,  ist für die TeilnehmerInnen ein großer Gewinn; dies wird uns immer wieder bestätigt. Die Wissenswelt des Internet erschließen zu können wird ebenfalls mit viel Begeisterung wahrgenommen. Den Fahrplan für die nächste Bahnreise studieren zu können, evtl. sogar Online zu buchen, sind weitere Herausforderungen, die gerne angenommen und gelöst werden.


Wie unterstützen wir den Lernprozess?

Die SchülerInnen bereiten auch die notwendigen Pausen liebevoll mit selbst gebackenem Kuchen, bieten Getränke an und gestalten auf diese Weise vielfältigen Raum zur Kontaktpflege zwischen den TeilnehmerInnen, SchülerInnen und begleitenden Lehrkräften. Auch über die Kurstage hinaus wachsen so im einen oder anderen Falle längerfristige persönliche Kontakte, die per E-Mail gepflegt werden.


Welchen Gewinn erzielen wir?

Neben der Weitergabe und der Steigerung ihrer persönlichen Fachkompetenz bedeutet dieses Projekt für unsere SchülerInnen auch eine intensive Möglichkeit, ihre für den Altenpflegeberuf so wichtige Human- und Sozialkompetenz zu erweitern. Nicht nur die TeilnehmerInnen fühlen sich am Ende des viertägigen Kurses in ihren Fähigkeiten, die neuen Medien aktiv zu nutzen, gestärkt und motiviert, auch unsere SchülerInnen  wachsen an dieser Aufgabe vielfältig in ihrer gesamten Persönlichkeit.